Wie es Ihnen nach einem Angriff gehen kann


 

Ein Angriff oder eine konkrete Bedrohung durch rechtsextremistische oder rassistische Gewalt ist eine außergewöhnliche, verstörende Situation für Betroffene. Es kann sein, dass man ständig an den Vorfall denken muss, Angst hat die Wohnung zu verlassen oder bestimmte Orte und Situationen meidet, die mit dem Erlebten zu tun haben. Vielleicht ist man ständig nervös und in sich gekehrt - will nicht mit anderen Menschen sprechen oder macht sich selbst Vorwürfe

 

Dies alles sind normale Reaktionen auf einen gewalttätigen Vorfall oder eine Bedrohung.

Scheuen Sie sich nicht Hilfe und Unterstützung zu suchen, um mit einer solchen Situation zurecht zu kommen:

  • Sprechen Sie Verwandte oder Freunde an
  • Wenden Sie sich an einen Arzt oder eine Ärztin
  • Nehmen Sie bei Bedarf professionelle Hilfe von einer Beratungsstelle in Anspruch.
    Wir sind gerne für Sie ansprechbar

Als Freund*in oder Angehörige*r zeigen Sie sich solidarisch, nehmen Sie die Bedürfnisse der Betroffenen ernst und bieten Sie Unterstützung an.