Über uns



WICHTIG:   

 Es gibt auch weiterhin in Zeiten von Corona die Möglichkeit einer Telefon- und E-mail-Beratung. Sie erreichen uns unter 0151 21653187 oder unter info@bud-bayern.de


 

B.U.D. bietet Betroffenen rechtsextrem, rassistisch und antisemitisch motivierter Gewalt oder Bedrohung Beratung und Unterstützung.

 

B.U.D. berät Sie als direkt betroffene Person, als Angehörige*n oder Freund*in sowie als Zeugin oder Zeuge vor Ort, kostenfrei und auf freiwilliger Basis. Die Beratung ist vertraulich, auf Wunsch anonym, unabhängig, freiwillig, mehrsprachig und parteilich im Sinne des Opfers, ergreift also Partei für Sie. Neben persönlicher Beratung und Begleitung vor Ort bieten wir unter der Emailadresse info@bud-bayern.de auch eine Beratung per Email an.

 

 


Was ist B.U.D.?


  • B.U.D. ist eine unabhängige Anlaufstelle für Betroffene von rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Bayern.
  • B.U.D. unterstützt Betroffene, ihr soziales Umfeld und Menschen, die Zeug*innen von rechter, antisemitischer oder rassistischer Gewalt geworden sind.
  • B.U.D. klärt über rechte, antisemitische und rassistische Gewalt auf und dokumentiert entsprechende Übergriffe und Vorfälle.

 

Träger & Netzwerk

 

Die Beratungsstelle wird von dem unabhängigen, gemeinnützigen Verein B.U.D. e.V. getragen.

Der Vorstand und die Mitglieder des Vereins sehen in der Unterstützung Betroffener von rechter, antisemitischer und rassistischer Gewalt einen unverzichtbaren Beitrag zu einem sozialen Klima, das uns allen ein angstfreies und selbstbestimmtes Leben ermöglicht – unabhängig von Aussehen, Herkunft, Ethnie, Religion oder sexueller Orientierung.

 

B.U.D. ist Teil des „Beratungsnetzwerkes Bayern gegen Rechtsextremismus“, das im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ gefördert wird.

 

Die Beratungsstelle B.U.D. arbeitet seit 2009 als bayernweite Fach- und Anlaufstelle. Sie ist Mitglied im bundesweiten Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt (VBRG) sowie in überregionalen Kooperationsprojekten aktiv.

 


Qualifikation des Teams


 Das Berater*innenteam von B.U.D. setzt sich aus festangestellten und freiberuflichen Mitarbeitenden aus ganz Bayern zusammen. Sie werden abhängig von der benötigten Qualifikation für den jeweiligen Beratungsanlass eingesetzt.

 

Unsere Berater*innen kommen aus verschiedenen Fachrichtungen. Sie sind speziell für die Tätigkeit als Opferberater*innen ausgebildet und nehmen regelmäßig an Fortbildungen teil. Kollegiale Fallberatungen und Supervisionen sichern die Professionalität der Beratungsleistung.